05.05.2014
KuhL

Projekt Kuh-Lernstichprobe ist gestartet

Zum 1. April 2014 startete das Projekt Kuh-Lernstichproben zur Implementierung genombasierter Selektionsstrategien auf Basis Hochdurchsatztypisierungen beim Milchrind. Ziel des Projektes ist der Aufbau einer Kuh-Lernstichprobe sowie die Ausweitung der genomischen Zuchtwertschätzung auf funktionale Merkmale. Dazu sollen 20.000 Kühe aus den Testherden der Rinderproduktion Berlin Brandenburg GmbH und der RinderAllianz GmbH typisiert werden, gleichzeitig erfolgt eine detaillierte Datenerfassung auf den Betrieben. Das Forschungsvorhaben wird vom Förderverein Biotechnologieforschung e.V., Frau Dr. Inga Schiefler, koordiniert und durch die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Prof. Dr. H. Swalve, die Universität Kassel, Prof. S. König, und das VIT Verden, F. Reinhardt, bearbeitet. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms  KMU-innovativ: Biotechnologie - BioChance  zu 44 % vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und durch den Projektträger Jülich betreut. Die übrigen Mittel werden von den Organisationen der deutschen Holsteinzucht aufgebracht.


BMBF