08.11.2010

FBF gehört zu den Siegern des 2. Förderwettbewerbs Ernährung.NRW


Mit dem Projekt pigGS - Neue Beiträge zur Optimierung der Schweinefleischproduktion, dass mit den Partnern Universität Bonn und Universität Göttingen durchgeführt wird, soll eine neue, kombinierte Zuchtwertschätzung aus molekulargenetischen und statistischen Ansätzen entwickelt werden.



Sieger des 2. Förderwettbewerbs Ernährung.NRW stehen fest

Acht Projekte sind jetzt von einer Expertenjury beim Forschungszentrum Jülich/Projektträger ETN als Sieger des 2. Förderwettbewerbs Ernährung.NRW und damit für eine mögliche Förderung im Rahmen des NRW-EU-Programms Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007–2013 (EFRE) bestimmt worden. Die Siegervorhaben decken eine breite Themenpalette ab: von Innovationen in der Säuglingsernährung und neuen Konzepten in der Schulverpflegung über Beiträge zur Optimierung der Schweine- und Geflügelfleischproduktion bis hin zu Strategien für regionales Marketing in NRW (Marke NRW), zur Ausbildung von Fachkräften für die Ernährungswirtschaft (Food-Volontariat) und zu Nachhaltigkeitsstrategien in der Branche. Für die ausgewählten Projektpartner stehen nun Fördermittel von alles in allem bis zu 20 Mio EUR bereit. Zuvor müssen die Siegerteams ihre Konzepte noch konkretisieren.

Der Förderwettbewerb Ernährung.NRW wurde im April dieses Jahres vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen zum zweiten Mal ausgeschrieben. Ziel dieser Initiative ist es, innovative Projekte zu finden und zu fördern, die helfen können, die Wertschöpfungsketten in der nordrhein-westfälischen Ernährungsbranche zu stärken. Damit will die Landesregierung einen Beitrag leisten, um die Position der hiesigen Ernährungsbranche zu unterstützen, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und Betriebe zu erhöhen sowie um Arbeitsplätze zu sichern bzw. neue zu schaffen. Die an dem Wettbewerb teilnehmenden Projekte sollen möglichst einen Bezug zur Clusterstrategie in Nordrhein-Westfalen im Sinne einer Vernetzung von verschiedenen Projektpartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft haben.


Eine Übersicht über die im Rahmen des 2. Förder-wettbewerbs Ernährung.NRW ausgewählten Projekte erhalten Sie anhängend. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den prämierten Projekten sind im Internet unter www.ziel2-nrw.de zu finden oder beim Clustermanagement Ernährung.NRW unter www.food-nrw.de. Das Clustermanagement unterstützt alle ausgewählten Projektpartner bei der Umsetzung ihrer Vorhaben.


Clustermanagement Ernährung.NRW

Dr. Otto A. Strecker (Leiter)

c/o AFC Management Consulting AG

Dottendorfer Str. 82

53129 Bonn

Tel. +49 (0)228 – 985 79-0

Fax +49 (0)228 – 985 7979

E-mail: info@food-nrw.de

www.food-nrw.de